#Karriere-Short-Story No. 8

„In dem Beruf als Fachinformatikerin steht man immer wieder vor neuen
Herausforderungen. Die vielseitigen Projekte mit unterschiedlichsten Kunden lassen
den Beruf nicht langweilig werden.“

Laura Ehrhardt

SAP Entwicklerin / SAP Beraterin, Sycor GmbH

 

Erzählen Sie uns bitte in ein oder zwei Sätzen, was für Sie den Reiz an dem Beruf ausmacht:
„In dem Beruf als Fachinformatikerin steht man immer wieder vor neuen Herausforderungen. Die vielseitigen Projekte mit unterschiedlichsten Kunden lassen den Beruf nicht langweilig werden.“

Es gibt sehr viele Berufe, die man nach der Schule ausüben kann. Wie sind Sie auf einen IT-Beruf gekommen? Wer oder was hat Ihre Entscheidung beeinflusst? Haben Sie z.B. ein Praktikum bei einem IT-Unternehmen gemacht?
„Mathematik und Logisches Denken waren schon immer mein Ding, deshalb habe ich mich für ein Praktikum bei Sycor beworben. Da mir das Praktikum gut gefallen hat, wusste ich, das möchte ich später einmal machen.“

Man muss nicht unbedingt Informatik studieren, um in der IT zu arbeiten. Warum haben Sie sich für eine Ausbildung entschieden?
„Mich hat besonders die duale Ausbildung gereizt, da man die Möglichkeit hat, das Erlernte direkt in die Praxis umzusetzen.“

Mit Ihrem Unternehmen haben Sie einen tollen Arbeitgeber erwischt. Es gibt viele Unternehmen, bei denen man in IT-lastigen Berufen arbeiten kann in der Region. Warum haben Sie sich gerade für diesen Arbeitgeber entschieden und was gefällt Ihnen an dem Unternehmen besonders, nachdem Sie schon eine Weile dort arbeiten?
„Mir gefällt das Arbeiten an den unterschiedlichsten spannenden Projekten. Besonders toll ist die Work-Life-Balance, die man bei Sycor bekommt. Meine Entscheidung für Sycor fiel nach meinem Praktikum.

Wenn man sich für einen Arbeitgeber entscheidet, entscheidet man sich auch für einen Ort, an dem man lebt. Was spricht dafür eine Karriere in Göttingen zu starten? Was gefällt Ihnen an diesem Standort am besten?
„Das ist so nicht ganz richtig. Meine Ausbildung habe ich in Göttingen gemacht. Danach habe ich den Wunsch geäußert nach Hamburg zu ziehen. Sycor ist in Deutschland an verschiedenen Standorten aufgestellt, so war der Wechsel problemlos möglich.“

In der Arbeitswelt spricht man seit Jahren immer mehr vom Arbeiten in Projekten. An welchen Projekten arbeitest Sie gerade und was sind Ihre Aufgaben? Und mit welchen Menschen haben Sie dabei tagtäglich zu tun?
„Momentan bin ich in einer Neueinführung eines ERP-Systems für einen Oberflächenbeschichter involviert. Meine Aufgabe dabei ist unsere Sycor Lösung kundenspezifisch zu erweitern und anzupassen. Am meisten habe ich dabei mit anderen Kollegen zu tun.

Sie sind jetzt seit 4 Jahren in Ihrem Beruf tätig. Welche Fähigkeiten haben Ihnen besonders in Ihrer Ausbildung bzw. bei Ihrem Werdegang geholfen? Welche Fähigkeiten haben Sie zusätzlich in Ihrem Beruf erworben?
„Besonders geholfen hat mir mein logisches Denkvermögen, sowie mein genaues und sorgfältiges Arbeiten. Auf Grund des zunehmenden Kundenkontaktes habe ich gelernt offener und entspannter auf neue Dinge zuzugehen.“

ITmS-Kooperationspartner – die Sycor GmbH findest du hier:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sycor GmbH

Heinrich-von-Stephan-Str. 1-5
37073 Göttingen
sycor-group.com

Ansprechpartnerin:

Susanne Spellerberg
Projektmitarbeiterin IT macht Schule 2.0

T. 0551/270713-32
mailen

Anfrage