#Karriere-Short-Story No. 7

„In meinem Beruf reizt mich der Umgang mit vielen, verschiedenen tollen, engagierten Menschen und, dass ich seit über 6 Jahren kontinuierlich Neues lerne.“

Kristina Gehrke

Projektleiterin und Teamleiterin, Sycor GmbH

 

Erzählen Sie uns bitte in ein oder zwei Sätzen, was für Sie den Reiz an dem Beruf ausmacht:
„In meinem Beruf reizt mich der Umgang mit vielen, verschiedenen, tollen und engagierten Menschen, sowohl bei der Sycor als auch beim Kunden. Außerdem lerne ich seit über 6 Jahren kontinuierlich Neues und kann sehr selbstständig arbeiten.“

Es gibt sehr viele Berufe, die man nach der Schule ausüben kann. Wie sind Sie auf einen IT-Beruf gekommen? Wer oder was hat Ihre Entscheidung beeinflusst? Haben Sie z.B. ein Praktikum bei einem IT-Unternehmen gemacht?
„Über eine Absolventin meines Studiengangs, die bei einem IT Dienstleister für ERP-Einführungen bei Bekleidungsunternehmen angefangen hat. Da dachte ich „Hey, das kannst du dann ja vielleicht auch!“ und bewarb mich erfolgreich bei diesem IT Dienstleister.“

Man muss nicht unbedingt Informatik studieren, um in der IT zu arbeiten. Warum haben Sie sich für eine Ausbildung entschieden?
„Ich habe studiert, aber nicht mit der Fachrichtung Informatik, habe aber dadurch auch die Erfahrung gemacht, dass man mit verschiedenen Hintergründen in der IT starten kann.“

Mit Ihrem Unternehmen haben Sie einen tollen Arbeitgeber erwischt. Es gibt viele Unternehmen, bei denen man in IT-lastigen Berufen arbeiten kann in der Region. Warum haben Sie sich gerade für diesen Arbeitgeber entschieden und was gefällt Ihnen an dem Unternehmen besonders, nachdem Sie schon eine Weile dort arbeiten?
„Mich haben damals, vor 4,5 Jahren, bei der Sycor die Unternehmenswerte angesprochen. Geblieben bin ich, weil ich mich hier individuell weiterentwickeln kann und das hilfsbereite und offene Miteinander mit meinen Kollegen schätze.“

Wenn man sich für einen Arbeitgeber entscheidet, entscheidet man sich auch für einen Ort, an dem man lebt. Was spricht dafür eine Karriere in Göttingen zu starten? Was gefällt Ihnen an diesem Standort am besten?
„Ich habe seit 4 Jahren eine Homeoffice-Vereinbarung und genieße die Freiheit, die sich für meinen persönlichen Wohnort daraus ergibt. Aber natürlich achte ich darauf, schnell in Göttingen bei der Sycor sein zu können :)“

In der Arbeitswelt spricht man seit Jahren immer mehr vom Arbeiten in Projekten. An welchen Projekten arbeitest Sie gerade und was sind Ihre Aufgaben? Und mit welchen Menschen haben Sie dabei tagtäglich zu tun?
„Meine Arbeit als Projektleiterin besteht im Idealfall zu 80% aus Projektarbeit. Aktuell starte ich eine große ERP-Einführung bei einem Kunden aus Österreich. Daher habe ich mit meinem Sycor-Projektteam und dem Kunden-Projektteam zu tun.“

Sie sind jetzt seit 6,5 Jahren in Ihrem Beruf tätig. Welche Fähigkeiten haben Ihnen besonders in Ihrer Ausbildung bzw. bei Ihrem Werdegang geholfen? Welche Fähigkeiten haben Sie zusätzlich in Ihrem Beruf erworben?
„Aus der Ausbildung: grundlegende betriebswirtschaftliche Prozesse, Präsentationsfähigkeiten, Zusammenarbeit im Team, Analyse und Strukturierung komplexer Informationen, aus dem Beruf: 80/20-Regel, ständige Verbesserung, Probieren statt Studieren.“

ITmS-Kooperationspartner – die Sycor GmbH findest du hier:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sycor GmbH

Heinrich-von-Stephan-Str. 1-5
37073 Göttingen
sycor-group.com

Ansprechpartnerin:

Susanne Spellerberg
Projektleitung IT macht Schule 2.0

T. 0551/270713-32
mailen

Anfrage