Weiterentwicklung Welcome Centre

Bekanntheit erhöhen und Services gezielter an Bedarfe anpassen

Das Welcome Centre für den Göttingen Campus und die Region Südniedersachsen trägt als ein wichtiger Baustein der regionalen Willkommenskultur entscheidend zur Integration von Fachkräften in den hiesigen Arbeitsmarkt bei. Dank des bisherigen Fokus auf die Unterstützung für ein gutes Ankommen in der Region vornehmlich von hochqualifizierten, internationalen sowie nationalen Fach- und Führungskräften gelingt es die Qualität als attraktiver Wissenschaftsstandort und allgemein als Region zum Leben und Arbeiten weiter zu stärken. Durch die erfolgte Anpassung der Produkt- und Servicestruktur im Dezember 2020 und dem geplanten Ausrollen in der Fläche soll die Attraktivität und der Bekanntheitsgrad des Dienstleistungsangebotes im WeCo für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) künftig einen stärkeren Beitrag leisten, dezentrale Ausgleichsprozesse in unserem ländlichen Räumen voranzutreiben. Damit kann das Angebotsspektrum des Welcome Centre im Sinne der Regionalen Fachkräftestrategie (eine überarbeitete Neuauflage erfolgt zu Ende 2021) weiter vermarktet werden.

Es reicht in vielen Branchen nicht mehr aus gegenüber potenziellen BewerberInnen eine offene Stelle zu signalisieren, um diese qualitativ neu zu besetzen. Stattdessen überzeugt erst ein ansprechendes Gesamtpaket, das z.B. auch Familienmitglieder potenzieller ZuzüglerInnen gleichsam anspricht. Zu diesem Paket zählen unlängst Serviceleistungen, wie die Unterstützung bei der Wohnungs-, Kindergarten- oder Arbeitsplatzsuche für PartnerInnen. Mit diesen Entwicklungen am Markt wird Südniedersachsen nicht nur Schritt halten, sondern bestmöglich künftige Erfordernisse antizipieren. Dieses Erfordernis betonte bereits die Regionalstrategie Südniedersachsen 2020-2025. Mit dem Regionalen Fachkräftemarketing für Südniedersachsen entsteht im Zuge seiner anvisierten Umsetzung ab Mitte 2022 ein Dach, das viele Maßnahmen und Dienstleistungen gezielt zusammenbringt, um regionale Attraktivitätsaspekte an binnen- und außerregionale Zielgruppen (potenzielle BewerberInnen) durch erhöhte Sichtbarkeit heranzutragen.

Als etablierte Einrichtung für den Service rund um das Ankommen von akademisch ausgebildeten Arbeitskräften in Südniedersachsen, soll das Welcome Centre durch gezielte Erweiterung auch die Integration von nicht-akademischen Fachkräften insbesondere im ländlichen Raum begleiten. Diese nächste Ausbaustufe des Welcome Centre für die Region Südniedersachsen soll mit der beantragten Förderung initiiert, strategisch ausgerichtet und als Strukturmaßnahme zur Steigerung der regionalen Attraktivität beitragen, die mit ihrer Verstetigung in Verbindung mit dem Regionalen Fachkräftemarketing öffentlichkeitswirksam positioniert werden kann.

Bei Fragen, Anregungen oder hinsichtlich Bedarfen seitens regionaler Unternehmen sprechen Sie uns gerne jeder Zeit an.

Das Projekt wird im Rahmen des Fachkräftebündnisses Südniedersachsen mit 62.745 € (48 % der Kosten) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und ist auf 12 Monate angelegt (07/2021 bis 06/2022). Die Kofinanzierung wird über die Landkreise Göttingen und Northeim, die Stadt Göttingen, die Sartorius Corporate Adimitstration GmbH, die KWS SAAT Se & Co. KGaA, die Techniker Krankenkasse sowie die SüdniedersachsenStiftung erbracht.

 

gefördert von:

Ansprechpartner:

Dr. Benjamin W. Schulze
Projektleiter

T. 0551/39-21755
mailen

 

Anfrage